Aktuelles


Gemeinderatsarbeit während Corona

Corona stellt nicht nur Gesellschaft und Wirtschaft vor große Herausforderungen, sondern auch die demokratische Basisarbeit, bspw. im Gemeinderat. Insbesondere die Sitzungsarbeit in der Gemeinde Ingersheim ist auf Anwesenheit der Räte angelegt. Diese gilt es so zu gestalten, dass die Risiken für die Räte und Gemeindebediensteten so gering als möglich gehalten werden.

Die MiT-Gemeinderätinnen, Janina Wagner und Martina Spahlinger, haben sich dieser Herausforderung gestellt und waren beide an der letzten Gemeinderatssitzung am 31. März 2020 anwesend. Dafür gebührt den beiden große Anerkennung. Demokratie lebt vom Engagement der Bürger und deren gewählten Vertretern, insbesondere in Zeiten, in denen die freiheitlichen Grundrechte zum Wohle der Gemeinschaft beschränkt wurden.

Zudem lebt Demokratie davon, dass Meinungen geäußert werden (können) und in einem von Respekt füreinander gepflegten Diskurs ausgetauscht werden (können). Demokratie geht dabei über das Formelle hinaus und ist eine Form des Miteinanders, für die die Bürger dieses Landes gekämpft und gelitten haben.

Diese Art des Miteinanders zu erhalten und zu pflegen sowie durch Krisenzeiten hindurch zu bewahren und nach den Krisenzeiten wiederzubeleben, ist erste Bürgerpflicht.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen vor allem gute Gesundheit und Durchhaltevermögen für die aktuelle Zeit.

Benjamin Petri, Ingersheim, den 03.04.2020